Stadtgeschichte

Stadtgeschichte der Stadt Stadthagen

Um 1222

Gründung der Stadt Stadthagen im Dülwald durch Graf Adolf III. von Holstein-Schaumburg

—————————————————————–

Um 1230

Stadthagen wird in einer Urkunde des Stifts Obernkirchen als „indago comitis“ („gräflicher Hagen“) erwähnt

—————————————————————–

1261

Erwähnung eines Rates und Bürgermeisters zu Stadthagen

—————————————————————–

1322

Freies Geleit für Kaufleute zum Verkauf in Stadthagen

—————————————————————–

1344

Formelle Bestätigung der Stadtrechte durch Graf Adolf VII.

—————————————————————–

Um 1400

Stadtmauer und Stadttore werden erbaut

—————————————————————–

1423

Der Turm am Viehmarkt entsteht

—————————————————————–

1510 – 1520

Regelmäßiger Abbau von Steinkohle in Stadthagen

—————————————————————–

1534 – 1544

Neubau des jetzigen Schlosses zu Stadthagen (Baumeister Jörg Unkair) durch Graf Otto IV.

—————————————————————–

1553

Errichtung der Amtspforte

—————————————————————–

1565

Bau der Lateinschule

—————————————————————–

1573

„Haus zum Wolf“ erbaut

—————————————————————–

1595 – 1613

Bauzeit des Rathauses im Stil der Weserrenaissance

—————————————————————–

1607

Verlegung der Residenz von Stadthagen nach Bückeburg durch Fürst Ernst zu Schaumburg

—————————————————————–

1609 – 1627

Erbauung des gräflichen Mausoleums an der St.-Martini-Kirche

—————————————————————–

1610

Errichtung des Gymnasiums Illustre im Franziskanerkloster (Klosterstraße)

—————————————————————–

1619 – 1620

Universität entsteht und wird 1621 nach Rinteln verlegt

—————————————————————–

1847

Bau der Bahnlinie Minden-Hannover (das Stadthäger Bahnhofsgebäude steht unter Denkmalschutz)

—————————————————————–

1899

Beginn der Umwandlung der Wallanlagen in eine Parkanlage mit reichlich Baumbestand

—————————————————————–

1917

Die Firma Rentrop (heute Faurecia) siedelt sich an

—————————————————————–

1918

Gründung des Freistaats Schaumburg-Lippe

—————————————————————–

1928

Bau des Ziegelkontors an der Marktstraße

—————————————————————–

1948

Der Landkreis Schaumburg-Lippe mit der Kreisstadt Stadthagen entsteht

—————————————————————–

1961

Einstellung des Bergbaus (Steinkohle der Kreidezeit)

—————————————————————–

1973

Gemeindereform mit Eingliederung der Umlandgemeinden / Stadthagen hat jetzt 23.000 Einwohner

—————————————————————–

1977

Bildung des Landkreises Schaumburg / Stadthagen bleibt Kreisstadt

—————————————————————–

1982

Neubau der Stadtverwaltung am Standort der ehemaligen Städtischen Brauerei

—————————————————————–

1980 – 1993

Umbau der innerstädtischen Straßen und des Marktplatzes zur Fußgängerzone

Comments are closed.